Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Fristende zur Nachrüstung von Ölheizungsanlagen in Überschwemmungsgebieten


Gemäß Hochwasserschutzgesetz II müssen Ölheizungsanlagen in überschwemmungsgefährdeten Gebieten, die vor dem 5.1.2018 in Betrieb genommen wurden, bis zum 1.1.2033 ersetzt oder nachgerüstet werden.

Mit dem Hochwasserschutzgesetz II, das zum 5. Januar in Kraft tritt, müssen Heizöltanks in Hochwassergebieten künftig besser vor Wasser geschützt werden. Für Heizöltanks, die bis zum Stichtag installiert werden und in einem ausgewiesenen Überschwemmungsgebiet liegen, gilt eine Übergangsfrist bis zum Januar 2023. Tanks in Bereichen, die als überschwemmungsgefährdet eingestuft sind, müssen bis 2033 umgerüstet sein. Bis dahin muss jeweils der Aufstellungsraum gegen eindringendes Wasser geschützt und der Tank so fest verankert werden, dass ihn Wasser nicht anheben kann.

Quelle: bundestag.de

Weiterführende Links