Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Fristende zur Nachrüstung von Rauchmeldern in Berlin


Am 1.1.2021 endet in Berlin die Frist zur Nachrüstung von Rauchmeldern für bestehende Wohnungen.

Gesetzeslage in Berlin

Die Rauchmelderpflicht in privaten Wohnungen gilt für Neubauten ab Januar 2017 (Inkrafttreten der geänderten Landesbauordnung), für bestehende Wohnungen ab 2021.

In § 48 Absatz 4 der neuen Berliner Landesbauordnung (Inkrafttreten am 1.1.2017) heißt es: In Wohnungen müssen Aufenthaltsräume, ausgenommen Küchen, und 2. Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Bestehende Wohnungen sind bis zum 31. Dezember 2020 entsprechend auszustatten. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den Mietern oder sonstigen Nutzungsberechtigten, es sei denn, die Eigentümerin oder der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst.

Quelle: test.de

Weiterführende Links