Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Baugenehmigungen für Wohnraum weiter rückläufig


Baugenehmigungen für Wohnraum nehmen weiterhin ab und genehmigte Bauvorhaben werden immer öfter nicht ausgeführt.

Wohnungsbau: Immer weniger Genehmigungen

Von Januar bis September meldet das Statistische Bundesamt 257.900 genehmigte Wohnungen, das sind noch einmal 1,9 Prozent weniger als 2018. Besonders bei den Mehrfamilienhäusern sieht es schlecht aus, was den Mietmarkt weiter belastet. Für die Immobilienbranche liegen die Lösungen auf der Hand.

Der Trend hatte sich bereits im ersten Halbjahr 2019 abgezeichnet: Vor allem die Zahl der Baugenehmigungen für Zweifamilienhäuser sank im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres stark – um 4,7 Prozent. Auch die der genehmigten Mehrfamilienhäuser ging bereits überdurchschnittlich zurück – um 3,2 Prozent auf Wohnungen. Die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser ist leicht um 0,5 Prozent gestiegen, die der Zweifamilienhäuser um 1,5 Prozent gefallen.

...

Im neuesten Bericht weisen die Statistiker aber auch darauf hin, dass selbst von den genehmigten Bauvorhaben immer weniger ausgeführt würden. Der sogenannte Bauüberhang nehme seit Jahren zu. Die Zahl der Genehmigungen befinde sich hingegen im längeren Zeitvergleich auf einem hohen Niveau.

Quelle: haufe.de