Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Baugenehmigungen für Wohnungen sind 2018 leicht zurück gegangen


Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) sind Baugenehmigungen für Wohnungen 2018 um 800 zurückgegangen.

Genehmigungen im Wohnungsbau sind rückläufig

Die Jahresbilanz 2018 für den Wohnungsneubau ist ernüchternd. Nach den Zahlen des Statistischen Bundesamts (Destatis) wurden 347.300 Baugenehmigungen erteilt. Statt der erhofften Steigerung sind das rund 800 weniger als im Vorjahr. "Der Wohnungsmangel wird zur Dauersituation", beklagen die Verbände, alle politischen Bemühungen hätten bislang versagt.

...

"Rohrkrepierer Wohnungsbauoffensive"

Die FDP-Bundestagsfraktion nennt angesichts der Zahlen die Wohnungsbauoffensive der Bundesregierung einen "Rohrkrepierer". Neubauziele würden meilenweit verfehlt. Knapp 400.000 neue Wohnungen im Jahr seien notwendig, um den Bedarf aufzufangen. Der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) fügt hinzu, dass grundsätzlich weit weniger Wohnungen fertiggestellt als genehmigt würden.

Quelle: iz.de