Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Bundesrat stimmt der EEG-Reform zu


Nach der Zustimmung des Bundesrats kann die EEG-Reform am 01.01.2021 in Kraft treten.

Bundesrat macht Weg frei für EEG-Reform: Mieterstrom wird attraktiver

Bundestag und Bundesrat haben die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beschlossen. Unter anderem soll der Ausbau von Solaranlagen auf Dächern forciert werden – mit im Paket: neue unbürokratische Mieterstrommodelle für Wohnquartiere. Das Gesetz tritt zum Jahreswechsel in Kraft.

Der Bundestag hatte am 17.12.2020 in zweiter und dritter Lesung die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beschlossen. Das Ziel: Der Ausbau von Ökostrom-Anlagen soll Fahrt aufnehmen. Der Bundesrat hat die EEG-Reform am 18.12.2020 in verkürzter Frist gebilligt. Damit kann das Gesetz in überwiegenden Teilen am 1.1.2021 in Kraft treten.

Denn die Reform kommt nicht nur Monate später als eigentlich geplant, sie ist aus Sicht der Bundesregierung auch längst nicht vollständig: Union und SPD haben schon angekündigt, dass es im neuen Jahr weiter gehen soll.

Quelle: haufe.de