Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Empirica veröffentlicht Blasenindex 4/2018


Laut Empirica weitet sich die Blasengefahr in Wachstums- und Schrumpfungsregionen gleich stark aus.

Blasengefahr: Dynamik in Schwarmstädten und Schrumpfungsregionen gleich stark

Die Immobilienpreise in den wachstumsschwachen Regionen steigen schneller als die Einkommen, wie aus dem aktuellen Blasenindex von Empirica hervorgeht. Damit sinke der Anreiz, wegen niedriger Wohnkosten zu bleiben. Die Gefahr einer Immobilienblase in Wachstums- und Schrumpfungsregionen weite sich erstmals gleich stark aus.

Der Gesamtindex steigt in Schrumpfungsregionen in der aktuellen Empirica-Studie für das vierte Quartal 2018 exakt gleich stark wie in Wachstumsregionen: je plus zwei Punkte. Neubau und Verschuldung bleiben schwach, wodurch der Gefahrenzuwachs Empirica zufolge gebremst wird: Nur in 18 von 402 Kreisen werden zu viele Wohnungen gebaut.

Schrumpfungsregionen: Kaufpreise durch andauernde Niedrigzinsen gepusht

Dass sich die Blasengefahr weiter ausweitet, liegt laut Empirica in den Wachstumsregionen vor allem daran, dass dort die Mieten jetzt langsamer steigen als die Kaufpreise, in Schrumpfungsregionen dagegen daran, dass die Preise jetzt schneller als die Einkommen steigen.

Im Umkehrschluss wird Empirica zufolge die bundesweit steigende Blasengefahr vermehrt auch von außerhalb der Wachstumsregionen befördert. Dort werden die Nachfrage und infolgedessen auch die Kaufpreise durch die andauernden Niedrigzinsen gepusht.

Dass die Diskrepanz zwischen den Wachstumsraten der Top-7-Märkte und dem Gesamtmarkt weniger ausgeprägt als in den Vorquartalen, bestätigt auch eine Studie des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp).

Vorerst dürfte der Preisanstieg jedoch gerade in den Schrumpfungs- und Stagnationsregionen und zumindest für Selbstnutzer durch das neue Baukindergeld kompensiert werden, vermutet Empirica. Auch eine höhere Grundsteuer könnte nach Meinung von Empirica die Blasengefahr senken.

Quelle: haufe.de

Weiterführende Links