Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Europäische Städte fordern strengere Regulierung bei Vermietungen von Ferienwohnungen


Mehrere europäische Städte fordern in einem Positionspapier eine strengere Regulierung der Kurzzeitvermietungen von Ferienwohnungen.

Zweckentfremdung: In ganz Europa haben Städte die Nase voll

Die Städte Berlin, München und Frankfurt haben gemeinsam mit anderen europäischen Städten ein Positionspapier verfasst. Darin fordern sie eine strengere Regulierung der Kurzzeitvermietungen von Ferienwohnungen durch die europäischen Institutionen.

Rund zwei Dutzend Städte aus ganz Europa - von Athen über Krakau bis Wien - beklagen sich über das kontinuierliche Wachstum der über Internetplattformen angebotenen Ferienwohnungsvermietungen. Oft werde dabei privater Wohnraum rechtswidrig genutzt. Aufgrund der geltenden europäischen Rechtsvorschriften könnten die zuständigen Stadtverwaltungen dagegen aber nur schwer vorgehen.

Quelle: haufe.de