Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Guten Ruf und Marktkenntnisse erwartet der Maklerkunde


Die Kunden erwarten von einem Makler einen guten Ruf und exzellente Marktkenntnisse.

Was Kunden von ihrem Immobilienmakler erwarten

Das Wissen um aktuelle Entwicklungen am Immobilienmarkt und die konkrete Situation rund um Angebot und Nachfrage – diese Marktkenntnis wäre für die meisten Eigentümer (95 Prozent) ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl eines Maklers, damit sie ihn mit dem Verkauf ihrer Immobilie beauftragen würden. Interessant ist, dass kaum weniger Eigentümer (insgesamt 94 Prozent) den Eindruck des Maklers im ersten Gespräch als ausschlaggebend nannten.

Was sollte ein Immobilienmakler sonst so leisten oder erfüllen, damit der Eigentümer ihn erst einmal beauftragt und am Ende auch zufrieden ist? Eine Umfrage der Forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen unter rund 1.000 Wohnungs- und Hauseigentümern in Deutschland ist dem auf den Grund gegangen. Die Mehrheit der Befragten (71 Prozent) hat bisher noch keinen Makler mit dem Verkauf einer Immobilie beauftragt.

Der gute Ruf bringt den Kunden zum Makler

"Der persönliche Kontakt ist nicht zu ersetzen, da die Arbeit von Immobilienberatern auch psychologische Feinfühligkeit und Empathie erfordern", kommentiert Kai Enders, Vorstand beim Maklerhaus Engel & Völkers, diesen Teilaspekt der Forsa-Studie. Sechs von zehn Befragten halten laut Forsa den persönlichen Eindruck im ersten Gespräch für "sehr wichtig". Etwas mehr als ein weiteres Drittel stuft diesen Aspekt noch als "wichtig" ein.

Quelle: haufe.de