Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Hessen verlängert Mietpreisbremse


Hessen verlängert die Mietpreisbremse und weitet diese aus.

Hessen: Mietpreisbremse gilt in 49 statt 31 Kommunen

In Hessen gilt ab dem 26.11.2020 eine neue Mieterschutzverordnung. Demnach greift in 49 Kommunen die Mietpreisbremse bei neu abgeschlossenen Mietverträgen sowie eine gesenkte Kappungsgrenze. Auch Kündigungen nach der Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen sind erschwert.

Hessen weitet die Mietpreisbremse bei Neuvermietung auf mehr Kommunen als bisher aus. Eine neue Mieterschutzverordnung tritt am 26.11.2020 in Kraft. Dann ist in 49 Städten und Gemeinden – statt wie bisher 31 Kommunen – die Miethöhe bei Wiedervermietung auf maximal zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete gedeckelt. Mancherorts wurde die Mietpreisbremse abgeschafft.

In den 49 betroffenen Kommunen gilt außerdem eine auf acht Jahre verlängerte Kündigungssperrfrist, wenn Miet- in Eigentumswohnungen umgewandelt werden. Außerdem ist dort die Kappungsgrenze für Mieterhöhungen von 20 auf 15 Prozent innerhalb von drei Jahren abgesenkt. Die Verordnung enthält zudem zahlreiche Übergangsregelungen.

Quelle: haufe.de