Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Immobilienfinanzierer prognostizieren stark rückläufiges Neugeschäft


Immobilienfinanzierer gehen von einem starken Rückgang bei den Immobilienfinanzierungen aus.

Die Krise macht viele Immobilienfinanzierer unsicher – Risiken kaum einschätzbar

Für Immobilienfinanzierer ist momentan nur gewiss, dass die Unsicherheit wegen möglicher Folgen der Coronakrise groß ist. Das bedeutet auch, dass die Risiken kaum einzuschätzen sind. Das dürfte ein Grund sein, warum das aktuelle BF.Quartalsbarometer beim Neugeschäft enorme Skepsis widerspiegelt.

Zu Beginn des zweiten Quartals 2020 ist die Stimmung der Immobilienfinanzierer vor dem Hintergrund der Coronakrise gegenüber dem ersten Quartal noch einmal deutlich eingebrochen: Der Wert im Quartalsbarometer des Beraters BF Direkt, das vom Analysehaus Bulwiengesa erarbeitet wird, rutschte um 11,4 Punkte auf minus 15,24 – das ist ein neuer Negativrekord. Die Krise hat demnach zu einer signifikanten Verschlechterung bei allen Parametern geführt, besonders deutlich wird das Absacken der Stimmung bei der Einschätzung des Neugeschäfts.

Quelle: haufe.de