Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Nachrichten  Politik


Die Immobilienthemen des Koalitionsvertrags 2018

Der Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD steht. Was bringt dieser der Immobilienbranche?

Sondierungsgespräche ohne Wohnexperten

Die Sondierungsgespräche zur großen Koalition am 07. Januar finden ohne Wohnungsexperten statt.

Zweite Runde: Wohnungspolitik in den Sondierungsgesprächen

Bei den kommenden Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD soll über zukünftige Wohnungspolitik verhandelt werden.

ZIA ist besorgt um zukünftige Immobilienpolitik

Nach den Aus der Verhandlung zur Jamaika-Koalition sieht Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA), kein gutes Zeichen für die dringenden Fragen der Immobilienbranche.

ZIA und IVD fordern verbessertes Umfeld für Wohnungsbau

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) und der Immobilienverband Deutschland (IVD) fordern die Politik auf Wohnungsbau zu beschleunigen.

BImA soll Gründstücke für Sozialwohnungen preiswerter verkaufen

Laut Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) bremsen hohe Grundstückspreise den Bau dringend benötigter Wohnungen. Ein neues BImA-Gesetz soll entspannen.

Union, FDP und Grüne einigen sich auf Wohnen-Agenda

Union, FDP und Grüne haben sich auf Maßnahmenpaket zur Wohnraumversorgung geeinigt.

Berlins Bürgermeister fordert Verbot des Verkaufs bundeseigener Häuser

Der regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), fordert ein Verbot für den Verkauf von bundeseigenen Wohnimmobilien, da diese sonst Spekulanten preisgegeben werden.

Immobilienpolitik einer potentiellen Jamaika-Koalition

Eine Gegenüberstellung der Wahlprogramme zur Immobilienpolitik einer möglichen zukünftigen Regierung aus CDU/CSU, FDP und Bündnis90 / Die Grünen.

Berufszulassungsregelung für Makler und Verwalter passiert den Bundesrat

Der Bundesrat billigt die im Bundestag beschlossene Berufszulassungsregelung für Makler und Verwalter zwei Tage vor der Bundestagswahl. Mitte 2018 wird das Gesetz in Kraft treten.