Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Nachrichten


Studie: Wohnungspreise steigen in Großstädten bis 2030 weiter an

Die Wohnungspreise steigen in Großstädten bis 2030 weiter an, so eine Studie des HWWI im Auftrag der Postbank.

BGH: Betriebskostenabrechnung für Mieter ohne WEG-Beschluss gültig

Eine Betriebskostenabrechnung für Mieter ist auch ohne vorherigen Beschluss der WEG möglich.

AG Lübeck: Kündigungsrelevanter Betrag der Miete nach Mieterhöhung

Wer die letzte Miete vor und die Erste nach einer Mieterhöhung nicht entrichtet kann nicht nach § 543 Abs. 2 Nr. 3b BGB fristlos gekündigt werden, da kein Rückstand von zwei Monatsmieten vorliegt. So urteilte das Amtsgericht Lübeck.

LG Berlin: Gilt eine Mieterhöhung per Brief als Fernabsatz?

Kann eine Mieterhöhung, die per Postbrief zugestellt wird, als Fernabsatzgeschäft gewertet werden? Hierzu entschieden zwei Kammern am Landgericht Berlin sehr unterschiedlich.

Mietpreisbremse greift nicht wirklich

Nach einer Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) liegen die meisten Mietwohnungsangebote deutlich über 10 Prozent über den Vergleichsmieten, wie eine bundesweite Auswertung von über 110.000 Wohnungsinseraten zeigte.

Wohnungsbau durch hohe Grundstückspreise ausgebremst

Hohe Grundstückspreise sowie komplexe Planungs- und Genehmigungsverfahren hemmen laut Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) die Erstellung von dringend benötigtem bezahlbarem Wohnraum.

IVD drängt auf Sachkundenachweis noch vor der Bundestagswahl 2017

Der IVD hat es nun ziemlich eilig mit dem Sachkundenachweis und fordert ihn noch vor der Bundestagswahl.

Studie kritisiert Wiedereinführung der Eigenheimzulage

Studie bezweifelt die Sinnhaftigkeit der geplanten Wiedereinführung der Eigenheimzulage.

Wohnungswirtschaft und Datenschutz - geht das?

Eine Untersuchung des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen zeigt, dass ein Bewusstsein für den korrekten Umgang mit personenbezogenen Daten in der Wohnungswirtschaft nicht besonders entwickelt ist.

Endlich Klarheit beim Vorsteuerabzug gemischt genutzter Immobilien

Nach jahrelangem Streit und unzähligen Verfahren schafft der BFH endlich Klarheit zum Vorsteuerabzug bei gemischt genutzten Grundstücken.