Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Länder erwirtschaften Rekordeinnahmen mit Grunderwerbsteuer


Laut Bundesfinanzministerium stiegen die Einnahmen bei der Grunderwerbsteuer 2017 um fast 6% im Vergleich zum Vorjahr.

Die Einnahmen der Länder durch die Grunderwerbsteuer sind 2017 auf einen neuen Rekordwert von 13,14 Mrd. Euro geklettert. Das ist laut Bundesfinanzministerium ein Anstieg um fast 6% im Vergleich zum Vorjahr. Innerhalb der vergangenen sechs Jahren haben sich die Einnahmen aus dieser Steuer damit mehr als verdoppelt.

Quelle: immobilien-zeitung.de