Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

LG Berlin: Zahlungsfrist für säumigen Mieter setzt Kündigung aus


Setzt ein Vermieter einem säumigen Mieter eine Zahlungsfrist, kann er nur kündigen, wenn die Frist erfolglos verstreicht.

Mahnt der Vermieter unter Fristsetzung die Zahlung von Mietrückständen an, kann er den Mietvertrag vor Ablauf der Zahlungsfrist nicht wegen dieser Rückstände kündigen. Mit der Mahnung verzichtet der Vermieter konkludent auf eine Kündigung bis zum fruchtlosen Ablauf der Frist.

Quelle: haufe.de

Weiterführende Links