Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Mieten stagnieren bzw. sinken in vielen Großstädten


Bei Neuvermietung sind die Mieten in 23 der 50 teuersten Städte Deutschlands gesunken.

Trendwende bei Mieten, Preise steigen weiter – Investoren reicht es

Die Neuvertragsmieten sind in vielen deutschen Städten nicht weiter gestiegen, mancherorts sinken sie sogar, wie Studien zeigen, selbst im teuren München. Die Preise für Wohneigentum steigen indessen weiter. Internationale Großanleger ziehen sich laut Marktbeobachtern mittlerweile zurück.

Nach Berechnungen des Forschungsunternehmens F+B stagnierten die Durchschnittsmieten bei neu abgeschlossenen Wohnungsmietverträgen im vierten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorquartal und gingen im Gegensatz zum Schlussquartal 2018 sogar leicht zurück (minus 0,3 Prozent). F+B-Geschäftsführer Bernd Leutner sieht darin eine zunehmende Marktberuhigung. Beobachtet wurden für den aktuellen F+B-Wohn-Index Deutschland die Entwicklungen der Preise und Mieten auf Grundlage von mehr als 30 Millionen angebotenen Objekten. Der Trend hatte sich bereits im Herbst 2019 abgezeichnet.

Quelle: haufe.de

Weiterführende Links