Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Preise für Eigentumswohnungen stärker als im Vorjahr gestiegen


Die Preise für Eigentumswohnungen sind trotz der Covid-19-Krise stärker als im Vorjahr gestiegen.

Wohnungspreise ziehen flächendeckend und dynamischer als bisher an

Die Preise für Eigentumswohnungen in den größten deutschen Städten sind im ersten Halbjahr weiter gestiegen, unbeeindruckt von der Covid-19-Krise und weit stärker als im Vorjahr, wie Studien zeigen. Auch die Wohnungsmieten haben zugelegt. Allerdings mit großen regionalen Unterschieden. Das hat Gründe.

Ende 2019 waren – nach Anstiegen in den Monaten zuvor – vor allem die Neuvertragsmieten in vielen deutschen Städten gesunken oder nur marginal gestiegen, wie Zahlen des Forschungsunternehmens F+B und des Analysehauses Empirica von Anfang des Jahres belegten. Dieser Trend scheint sich, ungeachtet der Coronakrise, wieder gedreht zu haben. Die Immobiliendienstleister JLL und Colliers International haben für das erste Halbjahr 2020 in den wichtigsten Wohnungsmärkten wieder steigende Mieten ausgemacht, mal mehr, mal weniger stark: Die Unterschiede sind je nach Stadt groß. Bei den Kaufpreisen dagegen beobachtet JLL eine flächendeckend hohe Preisdynamik.

Quelle: haufe.de