Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Sonder-AFA bei Mietwohnungsneubau in Kraft getreten


Die am 8. August 2019 in Kraft getretene Sonder-AFA gewährt erhebliche Steuervorteile bei Wohnungsneubau.

Sonderabschreibung für den Bau neuer Mietwohnungen in Kraft

Das Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus ist am 8. August im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden und damit in Kraft getreten. Durch den neuen § 7b EStG wird der Neubau von Mietwohnungen für Privatleute und Unternehmen attraktiver, weil er ihnen künftig eine Sonderabschreibung ermöglicht.

Die neue Sonder-AfA ist ein wesentliches Element der Wohnungsoffensive der Bundesregierung, um dauerhaft mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Das Gesetz hatte ein gutes halbes Jahr unentschieden im Bundesrat gelegen, war dann aber Ende Juni überraschend auf die Tagesordnung gehoben und verabschiedet worden.

Seit Anfang August 2019 können private Investoren nun – zeitlich befristet – fünf Prozent der Anschaffungs- und Herstellungskosten einer neuen Mietwohnung zusätzlich bei der Steuer geltend zu machen. Die reguläre lineare Abschreibung über zwei Prozent kann parallel genutzt werden. Damit können in den ersten vier Jahren insgesamt 28 Prozent der Anschaffungs- und Herstellungskosten steuerlich abgeschrieben werden.

Quelle: haufe.de

Weiterführende Links