Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Städtetag fordert konsequentes und zügiges Handeln beim Wohnungsbau


Der Deutsche Städtetag fordert von der Regierung eine schnelle Umsetzung der auf dem Wohnungsgipfel beschlossenen Maßnahmen.

Wohnungsbau: Städtetag mahnt Regierung zur Eile

Die Städte mahnen die Regierung zu mehr Tempo bei der Umsetzung der im Wohnungsgipfel versprochenen Maßnahmen, die den Wohnungsbau erleichtern, den Mangel an Bauland beheben und den Anstieg der Mieten dämpfen sollen. Bund und Länder müssten sich zudem langfristig für den sozialen Wohnungsbau engagieren, fordert der Deutsche Städtetag.

Derzeit werde an vielen Stellschrauben gedreht. Diese Vorhaben müssten zügig zum Erfolg gebracht werden, verlangten Präsidium und Hauptausschuss des Deutschen Städtetages auf der Tagung am 14. November in Karlsruhe.

...

Ziel müsse es sein, die deutliche Lücke bei bezahlbarem Wohnraum zu schließen. Dafür sind dem Deutschen Städtetag zufolge derzeit etwa 400.000 neue Wohnungen pro Jahr nötig. Vor allem in Groß- und Universitätsstädten, aber auch in wachsenden Mittelstädten sei es für weite Teile der Bevölkerung schwierig geworden, geeignete Wohnungen zu finden.

Quelle: haufe.de

Weiterführende Links