Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Studie: Airbnb-Anbieter treiben Mietpreise im Umfeld


Eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) belegt Mietsteigerung im Umfeld professioneller Airbnb-Vermietung.

Airbnb & Co treiben Mieten in der Nachbarschaft in die Höhe

Wie wirken Plattformen wie Airbnb auf den Wohnungsmarkt? Darüber wird seit langem diskutiert, viele Kommunen haben schon Maßnahmen gegen Zweckentfremdung ergriffen. Eine DIW-Studie legt nun konkrete Zahlen für Berlin vor. Danach steigen die Mieten in der Nachbarschaft durch Kurzzeitangebote deutlich.

Erkenntnisse, dass sich Kurzzeitangebote auf dem Mietwohnungsmarkt bemerkbar machen, gab es bereits aus Untersuchungen im europäischen Ausland. Die Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hat die Ergebnisse nun auch für Deutschland bestätigt. Die Forscher haben exemplarisch den Berliner Markt analysiert und festgestellt: Vermietungsplattformen wie Airbnb treiben die Mieten in der Nachbarschaft signifikant in die Höhe. Demnach steigen die Mietpreise auf dem regulären Wohnungsmarkt um mindestens sieben Cent pro Quadratmeter, wenn es im Umkreis von 250 Metern eine als Ferienunterkunft genutzte Wohnung gibt.

Quelle: haufe.de