Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Studie: Wohnimmobilienpreise steigen in den Top 7-Städten geringer


Preise für Wohnimmobilien sind im dritten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr deutlich geringer gestiegen.

Preise für Wohnungen in den Top 7 legen nur noch leicht zu

Wohnimmobilien verteuern sich moderat und am wenigsten in den Top 7-Städten. Dort entfalten laut Pfandbriefbanken-Verband Mietendeckel und Mietpreisbremse ihre Wirkung. Dass der vdp-Immobilienpreisindex im dritten Quartal 2019 trotzdem ein neues Allzeithoch erreicht, liege am Preistrend bei den Büros.

...

Wohnimmobilien in den sieben größten deutschen Städten – Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, Köln, Düsseldorf, München und Stuttgart – verzeichnen ein noch deutlich geringeres Wachstum: Die Preise legten im Vergleich zum dritten Quartal 2018 nur noch um 3,6 Prozent zu, nach 4,6 Prozent im Vergleich der zweiten Quartale 2018 und 2019.

Quelle: haufe.de

Weiterführende Links