Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Wohnungsmieten stagnieren und Kaufpreise steigen


Während Mieten stagnieren bzw. sinken, steigen die Preise mancherorts stark an.

Mieten sinken teils – Preise gehen durch die Decke

Die Neuvertragsmieten sind im ersten Quartal 2021 im Vergleich zum vierten Quartal 2020 im bundesweiten Schnitt mit einem leichten Plus von 0,3 Prozent nur noch unmerklich gestiegen. Im Jahresvergleich mit dem ersten Quartal 2020 lag die Wachstumsrate der Angebotsmieten mit minus 0,3 Prozent im Minusbereich. Das ist ein Ergebnis aus dem aktuellen F+B-Wohn-Index.

Die Studienautoren gehen davon aus, dass sich während der Corona-Pandemie die Nachfrage nach Mietwohnungen verstärkt in Richtung Wohneigentum verlagert hat. Dafür spricht, dass sich die Kaufpreise zum Teil massiv verteuert haben, wie F+B-Geschäftsführer Bernd Leutner erklärte.

Quelle: haufe.de