Eingaben werden verarbeitet.

Ihre Eingaben werden verarbeitet. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Zahl der Baugenehmigungen im 1. Quartal 2018 gesunken


Auch im ersten Quartal 2018 ist die Zahl der Baugenehmigungen wieder gesunken. Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. fordert eine bundesweit gültige bauliche Zulassung für serielles Bauen.

Sinkende Baugenehmigungszahlen auch Anfang 2018

Die Dynamik im Wohnungsbau lässt nach. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden zwischen Januar und März 2018 insgesamt 77.800 Wohnungen in Deutschland genehmigt. Das sind 1,7 Prozent weniger Baugenehmigungen als im Vorjahreszeitraum. Verbände aus Wohnungs- und Immobilienwirtschaft fordern ein Einlenken der Politik.

Der GdW fordert deshalb einen klaren Kurs der Politik: "Die serielle und standardisierte Bauweise muss gefördert und dazu eine bundesweit gültige bauliche Zulassung für diese Gebäude geschaffen werden", so GdW-Präsident Axel Gedaschko. Außerdem müsse das im Koalitionsvertrag verankerte Planungs- und Baubeschleunigungsgesetz zügig verabschiedet, die angekündigten steuerlichen Verbesserungen schnell in die Praxis sowie die Ergebnisse der Baukostensenkungskommission aus der vergangenen Legislaturperiode umgesetzt und die mehr als 20.000 Bauvorschriften und Anforderungen geprüft werden. Nur wenn alle Maßnahmen zusammenwirken, lasse sich das notwendige Tempo beim Wohnungsbau erreichen.

Quelle: haufe.de